Dortmunder Antifa-Bulletin

Auf dieser Seite informieren Antifa-Gruppen aus Dortmund gemeinsam über ihre Arbeit und Entwicklungen in der Stadt. Zurzeit wird diese Seite getragen von:

Die Dortmunder Antifa Gruppen haben eine gemeinsame Kampagnenseite dortmund.noblogs.org

Post an die Email-Adresse wird an die Gruppen weitergeleitet:

dab ät nadir.org pgp key

Links in Dortmund

Letzte Aktualisierung: 23.10.2021 05:40 Uhr

rss feed


Twitter

Die rechte Gefahr

02.04.2021 - Tag der Solidarität

mit Antonia von der Behrens & Katharina König-Preuss 31.03.21 um 18 Uhr Online-Podiumsdiskussion Anmeldung: veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de

Poetry Slam

02.04.2021 - Tag der Solidarität

Kundgebung 30.03.21 um 18 Uhr Katharinenplatz gegenüber vom DO Hbf

03.04: NSU & Spuren nach Dortmund

01.04.2021 - Antifa Café Dortmund

Wir möchten auf folgende Veranstaltung vom Forum gegen Rassismus hinweisen, welche auch das heutige Antifa Café unterstützt haben: 30. April | 18:00 Uhr | Online 2006 wurde der bei vielen beliebte Kioskbetreiber Mehmet Kubaşık von Neonazis des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) … Continue reading

Tag der Solidarität – Solidarität statt Schlussstrich!

29.03.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

03.04. Onlinetalk mit Caro Keller von NSUwatch über den Prozess zum Mord an Walter Lübcke, die Kontinuitäten des Rechtsterrors und seine Spuren nach Dortmund   2006 wurde der bei vielen beliebte Kioskbetreiber Mehmet Kubaşık von Neonazis des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) in seinem Kiosk in der Dortmunder Mallinckrodtstraße erschossen. Am 4. April jährt sich dieser Mord … Tag der Solidarität – Solidarität statt Schlussstrich! weiterlesen

Solidarität mit dem Antifa Café Braunschweig!

25.03.2021 - Antifa Café Dortmund

Die Neonazipartei Die Rechte stellt nicht nur in Dortmund den organisatorischen Ankerpunkt des hiesigen Naziproblems dar. Eine ähnliche Situation findet sich auch in Braunschweig, wo sich gewalttätige Neonazis unter das Parteischirmchen kuscheln. Am 9. März, zwei Tage vor unserer Veranstaltung … Continue reading

01.04: Für immer fremdbestimmt? Über den Vorwurf ein Token zu sein

20.03.2021 - Antifa Café Dortmund

https://strm.nrdpl.org/public_audio/20210401_Antifa_Cafe_April.mp3 Die Veranstaltung zum Nachhören bei Radio Nordpol. Donnerstag | 01. April (vorverlegt) | 20:00 Uhr | Facebook-Live Vortrag & Diskussion von & mit Tara Falsafi Begrifflich ist ein Token ein „Zeichen“, eine symbolhafte Geste. Der Ursprung des Begriffs findet … Continue reading

Jeder Tag ist Frauen*kampftag – Aktionswoche ab 1. März

28.02.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Vor dem Bildschirm, auf der Straße Bereits seit mehr als 100 Jahren ist der 8. März internationaler Frauen*kampftag. Bereits seit mehr als 100 Jahren nutzen Menschen diesen Tag, um auf die Diskriminierung hinzuweisen, welche Frauen* tagtäglich widerfährt. Auch wenn in diesen 100 Jahren schon viel geschafft wurde, so ist der Kampf noch nicht vorbei. Das … Jeder Tag ist Frauen*kampftag – Aktionswoche ab 1. März weiterlesen

Ein Jahr nach Hanau

15.02.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Kundgebung am 19. Februar: „Kein Vergeben, kein Vergessen, gemeinsam gegen Rassismus“ & Zoom-Talk Am 19. Februar wird der rassistische und rechtsterroristische Anschlag in Hanau ein Jahr her sein.Neun junge Menschen ermordete er aus rassistischen Motiven, anschließend tötete er seine Mutter und sich selbst. Auch ein Jahr nach dem Anschlag gibt es viele Fragen ohne Antworten, … Ein Jahr nach Hanau weiterlesen

„Now you see me Moria“ – Plakataktion zum Valentinstag

14.02.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Es ist eine andere Valentins-Aktion, die sich Geflüchtete in Moria ausgedacht haben: Unter „Now you see me Moria“ haben Designer:innen Fotografien aus dem Refugee Camp an der Europäischen Außengrenze zu Plakaten gemacht. Eine Auswahl haben „Seebrücke Dortmund“ und das Forum gegen Rassismus in den letzten Tagen im Dortmunder Stadtgebiet verteilt – und rufen zur Nachahmung … „Now you see me Moria“ – Plakataktion zum Valentinstag weiterlesen

Ladenschluss für ThorSteinar – nicht nur im Lockdown

16.12.2020 - BlockaDO

Nach dem Lockdown geht unser Protest gegen den Thor-Steinar-Naziladen am Alten Burgwall weiter – sobald er denn wieder aufmachen wird, was wir niemandem wünschen. Gesundheit geht vor! Schöner Leben ohne Naziläden! Achte auf unsere Ankündigungen.

Legal Clinic Dortmund im Interview mit Refugees Welcome Dortmund

26.09.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Wir haben mit einem Engagierten der Legal Clinic Dortmund über seine Arbeit in der kostenlosen Rechtsberatungsstelle gesprochen. Die Legal Clinic ist Mitglied im Verbund der Refugee Law Clinics Deutschland und berät Zugewanderte sowie Geflüchtete zum Aufenthalts- und Sozialrecht. Die in der Legal Clinic Dortmund engagieren Studierenden der FH Dortmund (Angewandte Sozialwissenschaften) beraten zudem Gefangene im […]

Interview zur Situation in (Deutschlands) Abschiebeknästen zu Beginn der Corona-Pandemie

26.09.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Ein Gespräch mit Frank Gockel (Büren) über Corona, Knäste und die ungebrochene Macht des Abschiebestaates in Zeiten der Krise. Das Interview wurde am 28.03.2020 geführt. Während wir in Zeiten von Corona durch Isolation für unsere Sicherheit sorgen, gibt es auch hierzulande zahlreiche Menschen, die gerade aufgrund ihrer Isolation umso schutzloser sind. Trotz des Stillstands des […]

Kommt mit uns zur Bürendemo gegen Abschiebehaft am Samstag, 29.08.2020 in Paderborn!

24.08.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Key to Humanity Grenzen öffnen! Abschiebeknäste schließen! Demonstration gegen Abschiebehaft 29.08.2020 12:00 Uhr in Paderborn am Westerntor/ Herz-Jesu-Kirche   Key to Humanity Open borders! Close CUSTODY PENDING DEPORTATION! Demonstration against detention pending deportation 29.08.2020 12:00 Paderborn – Westerntor/ Herz-Jesu-Kirche Clé à l’humanité Ouvrez les frontières ! Fermez les prisons d’expulsion ! Manifestation contre la détention […]

Dortmund „Sicherer Hafen“? Endstation Abschiebeknast Büren

24.08.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Ein Beitrag von Refugees Welcome Dortmund und der Initiative „Abschiebehaft abschaffen!“ In einem Waldstück in Ostwestfalen-Lippe liegt weit ab vom Städtchen Büren, im Kreis Paderborn ein Gefängnis. Ein Gefängnis, in dem Menschen eingesperrt werden, ohne dass sie sich einer Straftat schuldig gemacht hätten. Ohne Prozess. In Deutschland unmöglich? Nein,  nach deutschem Recht sogar völlig legal[1]. […]

6 Monate nach Hanau – Kein Vergeben! Kein Vergessen!

21.08.2020 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Update: Heute Abend wurde die Demonstration in Hanau vom Oberbürgermeister der Stadt wegen stark gestiegener Corona-Infektionszahlen untersagt. Durch die späte Absage wurde den Organisator*innen die Möglichkeit genommen, die Entscheidungen rechtlich anzufechten. Die Initiative 19. Februar bedauert diese Entscheidung, möchte ihr aber Folge leisten und sagt die Mobilisierung nach Hanau ab. Trotzdem soll es ein Gedenken … 6 Monate nach Hanau – Kein Vergeben! Kein Vergessen! weiterlesen

Demonstration in Gedenken an Thomas Schulz muss abgesagt werden

16.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Die Demonstration anlässlich des Todestages von Thomas Schulz am 28. März 2020 wurde abgesagt! Mit diesem Schritt reagieren die Organisator*innen auf die aktuellen Entwicklungen der Covid19-Pandemie, auch im Hinblick auf die Beschränkungen von Versammlungen. “Die Ausbreitung der Pandemie und die … Continue reading

Veranstaltungsabsage

13.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Auch wir können uns den aktuellen Entwicklungen nicht entziehen und sagen die Veranstaltung “Der (un)sichtbare Terror in Deutschland” am 14. März aufgrund der Covid-19 Pandemie ab. Wir bemühen uns um einen Nachholtermin, sobald es die Lage wieder zulässt. Bitte prüft … Continue reading

PM: Demonstration in Gedenken an Thomas Schulz findet statt

11.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Trotz der aktuellen CoVid19-Pandemie wird die Demonstration in Gedenken an Thomas Schulz nach aktuellem Planungsstand stattfinden. Die Organisator*innen beobachten die Situation jedoch genau und wollen ihre Einschätzung fortlaufend an die Entwicklungen anpassen. “Die aktuellen Empfehlungen des Bundes und des Gesundheitsministeriums … Continue reading

1. Teil des Aufrufs zur Demonstration am 28.03.2020: Nichts und Niemand ist vergessen!

07.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Wir nähern uns mit großen Schritten, der antifaschistischen Demonstration am 28.03.2020 um 14 Uhr an der Haltestelle Kampstraße Dortmund. Von Heute an, sind es noch genau drei Wochen bis wir uns auf der Straße sehen und gegen rechte Gewalt in … Continue reading

Kontinuitätslinien – Rechter Terror in Deutschland

05.03.2020 - Forum gegen Rassismus Dortmund

In diesem Monat jährt sich der Mord an Thomas Schulz zum 15. Mal. Am 28. März 2005 wurde er vom Neonazi Sven Kahlin erstochen, weil er rechte Pöbeleien nicht unwidersprochen lassen wollte. Zu seinem Todestag wird daher in Dortmund eine antifaschistische Demonstration gegen rechte Gewalt stattfinden. Eine Veranstaltungsreihe widmet sich außerdem der Kontinuität und Verdrängung … Kontinuitätslinien – Rechter Terror in Deutschland weiterlesen

Vortragsreihe im März 2020

28.02.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

VERGESSEN, VERDRÄNGEN, ERINNERN Vortragsreihe zur Entwicklung und Aktualität rechter Gewalt in Deutschland Am 28. März 2020 jährt sich der Mord an Thomas Schulz zum 15. Mal. Der Punk wurde 2005 von einem Neonazi in der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße erstochen. Zu seinem … Continue reading

Mobi-Material: Jetzt geht es in die heiße Phase!

27.02.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Es sind noch 30 Tage bis zur antifaschistischen Demonstration gegen rechte Gewalt in Erinnerung an Thomas Schulz am 28. März 2020. Unser Mobi-Material ist mittlerweile eingetroffen und das Verteilen ist im vollen Gange! Wir haben für euch größere Mengen im … Continue reading

Kurzaufruf: Nichts und Niemand ist vergessen!

09.02.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Kurzaufruf zur antifaschistischen Demonstration gegen rechte Gewalt in Erinnerung an Thomas »Schmuddel« Schulz am 28. März 2020 Am 28. März 2020 jährt sich der Tod von Thomas »Schmuddel« Schulz zum 15. Mal. Der Punk wurde am Ostermontag 2005 durch den … Continue reading

ABSCHIEBEHAFT ABSCHAFFEN SOLI-TRESEN am 01.02.2020 im Nordpol

28.01.2020 - Refugees Welcome Dortmund

In Büren bei Paderborn befindet sich Deutschlands größter Abschiebeknast. Über 140 Menschen werden aktuell unter widrigsten Bedingungen über Monate festgehalten. Einzige Grundlage für Internierung und Repression ist ein „begründeter Verdacht“, sie würden sich einer Abschiebung entziehen. Da es sich bei der Abschiebehaft um eine „Sicherungsmaßnahme“ und keine Strafe handelt, werden den Insass*innen bei gerichtlichen Anhörungen […]

Klimawandel und Rassismus

03.01.2020 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Vortrag & Diskussion mit Felix Riedel         am 20. Januar um 18 Uhr im AStA-Seminarraum, Emil-Figge-Straße 50 TU Dortmund Mit der Expansion der weißen Gesellschaften in die neue Welt und nach Afrika nahm der Kapitalismus Fahrt auf. Der „Dreieckshandel“ mit Sklaven, Rohstoffen und billigen Handelswaren legte die Grundlage für die Besitzverhältnisse der … Klimawandel und Rassismus weiterlesen

Oury Jalloh – Vortrag und Gedenken

27.12.2019 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Veranstaltung anlässlich des 15. Todestags von Oury Jalloh am 7. Januar 2005 am 15. Januar 2020 um 18 Uhr AStA-Seminarraum, Emil-Figge-Straße 50 TU Dortmund Am 7. Januar 2005 wurde Oury Jalloh von Polizeibeamten rechtswidrig in Gewahrsam genommen, körperlich misshandelt und verbrannt. Polizei, Justiz und Politik verweigern die Aufklärung und erklären offiziell, dass Oury Jalloh sich … Oury Jalloh – Vortrag und Gedenken weiterlesen

ABSCHIEBEHAFT ABSCHAFFEN SOLI-TRESEN am 07.12.19 im Nordpol

04.12.2019 - Refugees Welcome Dortmund

In Büren bei Paderborn befindet sich Deutschlands größter Abschiebeknast. Über 140 Menschen werden aktuell unter widrigsten Bedingungen über Monate festgehalten. Einzige Grundlage für Internierung und Repression ist ein „begründeter Verdacht“, sie würden sich einer Abschiebung entziehen. Da es sich bei der Abschiebehaft um eine „Sicherungsmaßnahme“ und keine Strafe handelt, werden den Insass*innen bei gerichtlichen Anhörungen […]

Dokumentation: Erklärung zu den zwölf angekündigten „Montagsdemonstrationen“ der Partei „Die Rechte“

08.10.2019 - Antifa Medienzusammenhang Dortmund

Wir dokumentieren hier das Flugblatt von „Antifaschist*innen aus Dortmund“: Zum vierten Mal innerhalb kürzester Zeit marschierten am Montag, dem 7. Oktober 2019, Neonazis aus dem Umfeld der Partei „Die Rechte“ durch die migrantisch geprägte Dortmunder Nordstadt. Die Splitterpartei hat angekündigt, bis zum 23. Dezember jeden Montag weitere Aufmärsche in der Nordstadt durchführen zu wollen. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, einige grundlegende Punkte in Bezug auf den Umgang mit rechten […]

PM: Gelungenes Aktionswochenende gegen Rechts

25.05.2019 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Mit der gestrigen Vorabenddemonstration “Gegen den Rechtsruck” und den heutigen direkten Aktionen gegen den jährlich stattfindenden Aufmarsch der Neonazis ist das Dortmunder Aktionswochenende nun zu einem Abschluss gekommen. “Gestern waren 300 Menschen gegen den Rechtsruck auf der Straße, heute haben … Continue reading

PM: Blockade auf der Route – Antifas im Aufmarschgebiet

25.05.2019 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Eine Sitzblockade von 20 Linken hat es direkt auf die Route des Naziaufmarschs geschafft. Jedoch räumte die Polizei die Blockade, als die Rechten gerade losgelaufen waren. Teilnehmende berichten außerdem von Polizist*innen mit Teleobjektiven und von Staatschutzbeamt*innen, die sich unter die … Continue reading

PM: Erfolgreiche linke Mobilisierung – Polizei schikaniert Linke

25.05.2019 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Die Blockade-Aktionen des Bündnisses Blockado gegen den heutigen Naziaufmarsch in Dortmund hat es geschafft, 500 Linke auf die Straße zu bringen. Seit 11 Uhr laufen die Aktionen gegen den rechten Aufmarsch, der sich für eine Festung Europa einsetzt und Abschluss … Continue reading

Stellungnahme zu den Ereignissen in Ellwangen

07.05.2018 - Refugees Welcome Dortmund

Nach einer verhinderten Abschiebung am Montag stürmt die Polizei mit einem Großeinsatz in der Nacht auf Donnerstag eine Erstaufnahmeeinrichtung. In einer Erstaufnahmeeinrichtung (EA) kommen alle Menschen an, die einen Asylantrag stellen. Nicht selten haben sie massive Gewalt erlebt. Einen Ort, an dem Menschen Schutz suchen mit mehreren 100ten schwerbewaffneten und vermummten Polizist*innen und Teilen von […]

Polizei greift Passanten auf Münsterstraße brutal an

16.10.2017 - Refugees Welcome Dortmund

In der Nacht vom 13. auf den 14.10.2017 haben Polizeikräfte Passanten auf der Münsterstraße in Höhe des Nordpols brutal angegriffen. Im Folgenden dokumentieren wir die Pressemitteilung des Nordpol. Pressemitteilung zum Polizeieinsatz in der Nacht vom 13.10.2017 In der vergangenen Nacht kam es vor der Kneipe „Nordpol“ auf der Münsterstraße in Dortmund zu einem Polizeieinsatz, der […]

Film & Diskussion „The Awakening“ von Kenan Emini, 20.04.2017

26.03.2017 - Refugees Welcome Dortmund

Der Film von Kenam Emini „The Awakening“ (das Erwachen) gibt einen Einblick in die Situation von Roma, die aus Deutschland abgeschoben werden und zeigt zugleich Rassismus und Diskriminierung auf, mit denen sie in verschiedenen Ländern Europas konfrontiert werden. Anschließend werden wir mit dem Filmemacher Kenan Emini diskutieren. Eintritt gegen Spende. 20.04.2017 – 19 Uhr im […]

Cafe Welcome am 11.02.

10.02.2017 - Refugees Welcome Dortmund

Wie jeden zweiten Samstag im Monat ist am 10.12. wieder Café Welcome. Kommt vorbei, bringt eure Freund*innen mit, wir freuen uns! Diesmal gibt es etwas Kuchen. +++ A Samedi, le Café Welcome aura lieu. Venez, si vous voulez, avec votre amies et amis, nous sommes heureux. Cette fois, il y a un peu de gâteau. […]

Dokumentation: Redebeitrag auf der „Refugees Welcome“ Demo am 26.9.2015

26.09.2015 - Antifa Medienzusammenhang Dortmund

Wir dokumentieren hier den Redebeitrag  von Dortmunder Antirassistinnen, der heute auf der Demonstration von Refugees Welcome Dortmund gehalten wurde: Hallo Demonstration! Viel ist in Dortmund in den letzten Wochen passiert. Mehrere Tausend Geflüchtete erreichten Dortmund: Im Keuninghaus und am Bahnhof wurde die Krise der europäischen Flüchtlingspolitik greifbar: Wir konnten dort eine Mischung sehen, die aus technokratisch-staatlichem […]

No future for Nazis! Dortmund 4.6.2016

01.09.2015 - Antifa Medienzusammenhang Dortmund

Im Juni 2016 möchte ein Haufen Dortmunder Neonazis die Stadt als NS-Reenactement-Spielwiese für die bundesweite Szene nutzen. Den Dortmunder Nazis reicht es nicht, tagein tagaus mit langweiligen Kleinstaufmärschen ohne nennenswerte Resonanz in der Ecke zu stehen und alle paar Wochen für einen Aufreger der Woche in den Medien zu sorgen: Sie haben den seit einigen Jahren […]

23.4. VA „Der erinnerte Ort – Geschichte durch Architektur“

16.04.2015 - Antifa Medienzusammenhang Dortmund

Wir dokumentieren hier die Ankündigung der Veranstaltung am 23.4.2015 der Initiative für politische Bildung „Causa Sui“, die keine eigene Webseite betreiben: Der erinnerte Ort – Geschichte durch Architektur. KZ-Gedenkstätten 70 Jahre nach der Befreiung der Lager 70 Jahre nach der Befreiung der nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager haben sich an ihren vormaligen Standorten Gedenkstätten mit Denkmalen, […]

Gedenken am 4.4. für Mehmet Kubaşık

30.03.2015 - Antifa Medienzusammenhang Dortmund

Gedenkdemonstration am Samstag, 4.4.2015 – 15:00 Uhr – Mallinckrodtstraße 190, Dortmund Update: Antifa-Treffpunkt ist 14:30 Uhr am Hauptbahnhof Dortmund / Nordausgang Cinestar. Die Antifaschistische Linke Münster ruft ebenfalls zur Demo auf. Am kommenden Samstag ist der neunte Jahrestag des Mordes an Mehmet Kubaşık. Der Kioskbesitzer wurde am 4. April 2006 in seinem Geschäft in der Dortmunder Nordstadt […]

Informationsübersicht zum 28.3.

26.03.2015 - Antifa Medienzusammenhang Dortmund

Im Folgenden eine Zusammenstellung der Aktivitäten am 28.3.2015. Wird fortlaufend aktualisiert (Letztes Update: 27.3., 15:15 Uhr) Update 2: Informationen aus der Polizeipressekonferenz: Nazis werden nicht bis nach Dorstfeld marschieren! Die Polizei verschweigt weiterhin die Naziroute und den genauen Ort des Nazikonzerts. Keine Zulassung von Protest in Sicht- & Hörweite, großräumige Absperrung in Huckarde und Kampfansage an Blockado („Verhinderungsblockaden werden nicht toleriert“). […]

frischere news    ältere news