Dortmunder Antifa-Bulletin

Auf dieser Seite informieren Antifa-Gruppen aus Dortmund gemeinsam über ihre Arbeit und Entwicklungen in der Stadt. Zurzeit wird diese Seite getragen von:

Die Dortmunder Antifa Gruppen haben eine gemeinsame Kampagnenseite dortmund.noblogs.org

Post an die Email-Adresse wird an die Gruppen weitergeleitet:

dab ät nadir.org pgp key

Links in Dortmund

Letzte Aktualisierung: 02.10.2022 01:40 Uhr

rss feed

Twitter

10. Tag der Solidarität – Niemand wird vergessen – hiç unutmadık, hiç unutmayacağız!

25.03.2022 - Forum gegen Rassismus Dortmund

4. April 2022, 17 Uhr, Gedenkstein Mallinckrodtstraße 190 Am 4. April jährt sich der Mord an Mehmet Kubaşık zum 16. Mal. 2006 wurde er in seinem Kiosk in der Dortmunder Mallinckrodtstraße vom NSU erschossen und war somit das achte Opfer in der rassistischen Mordserie. Seit nun zehn Jahren erinnern wir als Teil des Bündnisses Tag … 10. Tag der Solidarität – Niemand wird vergessen – hiç unutmadık, hiç unutmayacağız! weiterlesen

Kontinuitäten des Rassismus – Betroffene berichten

14.03.2022 - Tag der Solidarität

Online-Veranstaltung mit Gamze Kubaşık, Aynur Satır und Ibrahim Arslan am 28.3. um 19 Uhr Duisburg, Mölln, Dortmund – drei Orte, drei unterschiedliche Jahrzehnte und immer ein Motiv: Rassismus – mit weitreichenden Folgen, das Menschen das Leben nahm. In Duisburg kamen am 26. August 1984 sieben Menschen bei einem Brandanschlag ums Leben, Bei den Brandanschlägen von […]

Offenes Antifa Treffen 10.03. am 18 Uhr im Nordpol

08.03.2022 - Antifa Café Dortmund

Das, was in Halle und in Hanau passiert ist, hat dich wütend gemacht? Dann wandle deine Wut in organisierten Widerstand um und werde aktiv! Du möchtest dich politisch links und antifaschistisch engagieren, aber weißt nicht wo du anfangen sollst oder … Continue reading

10.3. Zum Umgang mit Linkspartei & Wahlen

25.02.2022 - Antifa Café Dortmund

Donnerstag | 10. März | 20:00 Uhr | Nordpol | 2G+ Linksradikale Aktivist:innen arbeiten meist außerparlamentarisch, greifen aber immer wieder auf parlamentarische Arbeit zurück, z. B. Informationen aus sogenannten kleinen Anfragen. Spätestens bei der nächsten Wahl stellt sich allerdings die … Continue reading

17.02.2022 - BlockaDO

Seit einiger Zeit gibt es montags die sogenannten ‚Lichterspaziergänge‘ von Impf-/Corona-Schutzmaßnahmen-Gegner*innen und Verschwörungstheoretiker*innen auch hier in Dortmund. So weit, so gut? Nicht ganz. In die Menge reihen sich regelmäßig (nicht nur) Dortmunder Nazis ein, die mehr oder weniger toleriert werden. Halbherzige Distanzierungen verhindern nicht, … Weiterlesen →

10.02. Alles F_Antifa? Zur feministischen Perspektive von Antifa

29.01.2022 - Antifa Café Dortmund

Donnerstag | 10. Februar | 20:15 Uhr | Online Ain‘t no Antifa without women? Dass Antifa auch feministisch ist, ist (für uns Frauen der ,,Autonomen Antifa 170″) nicht nur eine leere Floskel:  Als Frauen in “der Antifa” arbeiten wir an … Continue reading

Weg mit dem Nazidreck! Thor-Steinar endlich dicht.

19.01.2022 - BlockaDO

Am 31. Januar macht in Dortmund nun auch das zweite Ladengeschäft des Modelabels „Thor Steinar“  dicht. Das lassen wir nicht unkommentiert. Kommt zur „Abschluss“-Kundgebung am 31. Januar um 17.30 Uhr zur Kuckelke/Alter Burgwall. Ein kleiner Rückblick 1. VersuchIm August 2019 eröffnete die Firma Mediatex … Weiterlesen →

13.01. Nächtes Offenes Antifatreffen im Nordpol – komm vorbei!

10.01.2022 - Antifa Café Dortmund

Du findest in deiner Nachbarschaft immer wieder rechte Sticker, und weißt nicht, was du tun sollst? Du möchtest gerne mal zu einer Demo gegen Nazis gehen, aber weißt nicht, mit wem? Du möchtest wissen, wie du mit Hetze im Internet … Continue reading

Schöner Leben ohne Naziläden

16.12.2021 - BlockaDO

Diesmal ruft das SÖZ Dortmund auf: „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda. Demonstriert mit uns gegen den Nazi-Klamottenladen Ecke Kuckelke/Alter Burgwall am 20.12. um 18 Uhr.“

13.01. Alles Antifa! Zur jüngeren Geschichte und Perspektive von Antifa in Dortmund

10.12.2021 - Antifa Café Dortmund

Antifaschismus ist seit langem ein zentrales Thema für die radikale Linke in Dortmund. Das liegt nicht zuletzt an einer lange Zeit bundesweit relevanten und immer noch hochgradig gewaltbereiten Neonazi-Szene, deren Bekämpfung über weite Zeiträume in der jüngeren Stadtgeschichte für linke … Continue reading

Naziläden dicht machten!

08.12.2021 - BlockaDO

Diesmal ruft die SDAJ Dortmund auf: „Am 15.12. geht es wieder gegen den Nazi-Klamottenladen in der Dortmunder Innenstadt auf die Straße!“ Um 17.00 Uhr, Alter Burgwall/Ecke Kuckelke. Protest natürlich mit Masken und Abstand!

Demo: Versammlungsgesetz NRW stoppen – Grundrechte erhalten!

01.12.2021 - BlockaDO

Samstag, 4. Dezember: Demonstration in Bochum, 12:00 Uhr, Kurt-Schuhmacher-Platz – vielleicht die letzte Gelegenheit, das geplante VersGNRW zu stoppen. Mit dem Entwurf für das neue Versammlungsgesetz hat die NRW-Landesregierung einen Angriff auf unsere Versammlungsfreiheit gestartet. In der Konsequenz bekäme die … Weiterlesen →

09.12.2021: Ein neuer Anlauf: Das Offene Antifatreffen im Nordpol

26.11.2021 - Antifa Café Dortmund

Im Herbst 2019 hat sich in Dortmund das Offene Antifatreffen gebildet, das sich zunächst gegen die damaligen wöchentlichen Naziaufmärsche im Viertel engagiert hat, aber schnell auch weitere Projekte angestoßen hat. Kurz nach dem gut besuchten Skillsharing-Wochenende im Februar 2020 brach … Continue reading

„Querdenken“ – Friedliche Bewegung oder Radikalisierung der Mitte?

14.06.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Der Journalist David Peters im Onlinetalk 30. Juni 2021, 18 Uhr Einwahl-Link: https://meet.jit.si/moderated/2a0a1e3aa661fdd1365a910646b9a5bd8747ba45c77484919cf8488295dd2418 Seit etwas mehr als einem Jahr beschäftigt uns nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Bewegung der selbsternannten „Querdenker“. Sie lehnen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie ab und wähnen sich in einer Diktatur. Während sie sich selbst als friedliche Bewegung sehen, … „Querdenken“ – Friedliche Bewegung oder Radikalisierung der Mitte? weiterlesen

Abschiebehaft und Corona

17.05.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Zoom-Talk am 26. Mai: Von der Realität im Abschiebeknast Büren in der Pandemie In Büren ist Deutschlands größter Abschiebeknast. Dort werden Menschen aus fragwürdigen und mehrheitlich rechtswidrigen Gründen eingesperrt, weit entfernt von größeren Städten und den direkten Blicken der Öffentlichkeit entzogen. Auch während Corona wurde und wird weiter abgeschoben – obwohl Gefangene in der Pandemie … Abschiebehaft und Corona weiterlesen

Angriff mit Molotow-Cocktail auf Familien in der Nordstadt: Das Motiv heißt Rassismus!

12.05.2021 - Tag der Solidarität

Keine Entpolitisierung rassistischer Taten! Am Sonntag (9. Mai) gab es einen Großeinsatz der Polizei im Blücherpark in der Dortmunder Nordstadt. Von „Schusswaffengebrauch“ war in einer Pressemeldung zunächst zu lesen. Erst nach und nach wird klar, was sich eigentlich zugetragen hat: Soweit bis jetzt bekannt, hat ein 39-Jähriger Mann am Sonntag in diesem Park mindestens einen […]

NSU & Spuren nach Dortmund

02.04.2021 - Tag der Solidarität

03.04.21 um 18 Uhr Online Veranstaltung mit NSU-Watch NRW Forum gegen Rassismus

Die rechte Gefahr

02.04.2021 - Tag der Solidarität

mit Antonia von der Behrens & Katharina König-Preuss 31.03.21 um 18 Uhr Online-Podiumsdiskussion Anmeldung: veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de

Poetry Slam

02.04.2021 - Tag der Solidarität

Kundgebung 30.03.21 um 18 Uhr Katharinenplatz gegenüber vom DO Hbf

Tag der Solidarität – Solidarität statt Schlussstrich!

29.03.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

03.04. Onlinetalk mit Caro Keller von NSUwatch über den Prozess zum Mord an Walter Lübcke, die Kontinuitäten des Rechtsterrors und seine Spuren nach Dortmund   2006 wurde der bei vielen beliebte Kioskbetreiber Mehmet Kubaşık von Neonazis des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) in seinem Kiosk in der Dortmunder Mallinckrodtstraße erschossen. Am 4. April jährt sich dieser Mord … Tag der Solidarität – Solidarität statt Schlussstrich! weiterlesen

Jeder Tag ist Frauen*kampftag – Aktionswoche ab 1. März

28.02.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Vor dem Bildschirm, auf der Straße Bereits seit mehr als 100 Jahren ist der 8. März internationaler Frauen*kampftag. Bereits seit mehr als 100 Jahren nutzen Menschen diesen Tag, um auf die Diskriminierung hinzuweisen, welche Frauen* tagtäglich widerfährt. Auch wenn in diesen 100 Jahren schon viel geschafft wurde, so ist der Kampf noch nicht vorbei. Das … Jeder Tag ist Frauen*kampftag – Aktionswoche ab 1. März weiterlesen

Ein Jahr nach Hanau

15.02.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Kundgebung am 19. Februar: „Kein Vergeben, kein Vergessen, gemeinsam gegen Rassismus“ & Zoom-Talk Am 19. Februar wird der rassistische und rechtsterroristische Anschlag in Hanau ein Jahr her sein.Neun junge Menschen ermordete er aus rassistischen Motiven, anschließend tötete er seine Mutter und sich selbst. Auch ein Jahr nach dem Anschlag gibt es viele Fragen ohne Antworten, … Ein Jahr nach Hanau weiterlesen

„Now you see me Moria“ – Plakataktion zum Valentinstag

14.02.2021 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Es ist eine andere Valentins-Aktion, die sich Geflüchtete in Moria ausgedacht haben: Unter „Now you see me Moria“ haben Designer:innen Fotografien aus dem Refugee Camp an der Europäischen Außengrenze zu Plakaten gemacht. Eine Auswahl haben „Seebrücke Dortmund“ und das Forum gegen Rassismus in den letzten Tagen im Dortmunder Stadtgebiet verteilt – und rufen zur Nachahmung … „Now you see me Moria“ – Plakataktion zum Valentinstag weiterlesen

Legal Clinic Dortmund im Interview mit Refugees Welcome Dortmund

26.09.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Wir haben mit einem Engagierten der Legal Clinic Dortmund über seine Arbeit in der kostenlosen Rechtsberatungsstelle gesprochen. Die Legal Clinic ist Mitglied im Verbund der Refugee Law Clinics Deutschland und berät Zugewanderte sowie Geflüchtete zum Aufenthalts- und Sozialrecht. Die in der Legal Clinic Dortmund engagieren Studierenden der FH Dortmund (Angewandte Sozialwissenschaften) beraten zudem Gefangene im […]

Interview zur Situation in (Deutschlands) Abschiebeknästen zu Beginn der Corona-Pandemie

26.09.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Ein Gespräch mit Frank Gockel (Büren) über Corona, Knäste und die ungebrochene Macht des Abschiebestaates in Zeiten der Krise. Das Interview wurde am 28.03.2020 geführt. Während wir in Zeiten von Corona durch Isolation für unsere Sicherheit sorgen, gibt es auch hierzulande zahlreiche Menschen, die gerade aufgrund ihrer Isolation umso schutzloser sind. Trotz des Stillstands des […]

Kommt mit uns zur Bürendemo gegen Abschiebehaft am Samstag, 29.08.2020 in Paderborn!

24.08.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Key to Humanity Grenzen öffnen! Abschiebeknäste schließen! Demonstration gegen Abschiebehaft 29.08.2020 12:00 Uhr in Paderborn am Westerntor/ Herz-Jesu-Kirche   Key to Humanity Open borders! Close CUSTODY PENDING DEPORTATION! Demonstration against detention pending deportation 29.08.2020 12:00 Paderborn – Westerntor/ Herz-Jesu-Kirche Clé à l’humanité Ouvrez les frontières ! Fermez les prisons d’expulsion ! Manifestation contre la détention […]

Dortmund „Sicherer Hafen“? Endstation Abschiebeknast Büren

24.08.2020 - Refugees Welcome Dortmund

Ein Beitrag von Refugees Welcome Dortmund und der Initiative „Abschiebehaft abschaffen!“ In einem Waldstück in Ostwestfalen-Lippe liegt weit ab vom Städtchen Büren, im Kreis Paderborn ein Gefängnis. Ein Gefängnis, in dem Menschen eingesperrt werden, ohne dass sie sich einer Straftat schuldig gemacht hätten. Ohne Prozess. In Deutschland unmöglich? Nein,  nach deutschem Recht sogar völlig legal[1]. […]

6 Monate nach Hanau – Kein Vergeben! Kein Vergessen!

21.08.2020 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Update: Heute Abend wurde die Demonstration in Hanau vom Oberbürgermeister der Stadt wegen stark gestiegener Corona-Infektionszahlen untersagt. Durch die späte Absage wurde den Organisator*innen die Möglichkeit genommen, die Entscheidungen rechtlich anzufechten. Die Initiative 19. Februar bedauert diese Entscheidung, möchte ihr aber Folge leisten und sagt die Mobilisierung nach Hanau ab. Trotzdem soll es ein Gedenken … 6 Monate nach Hanau – Kein Vergeben! Kein Vergessen! weiterlesen

Demonstration in Gedenken an Thomas Schulz muss abgesagt werden

16.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Die Demonstration anlässlich des Todestages von Thomas Schulz am 28. März 2020 wurde abgesagt! Mit diesem Schritt reagieren die Organisator*innen auf die aktuellen Entwicklungen der Covid19-Pandemie, auch im Hinblick auf die Beschränkungen von Versammlungen. “Die Ausbreitung der Pandemie und die … Continue reading

Veranstaltungsabsage

13.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Auch wir können uns den aktuellen Entwicklungen nicht entziehen und sagen die Veranstaltung “Der (un)sichtbare Terror in Deutschland” am 14. März aufgrund der Covid-19 Pandemie ab. Wir bemühen uns um einen Nachholtermin, sobald es die Lage wieder zulässt. Bitte prüft … Continue reading

PM: Demonstration in Gedenken an Thomas Schulz findet statt

11.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Trotz der aktuellen CoVid19-Pandemie wird die Demonstration in Gedenken an Thomas Schulz nach aktuellem Planungsstand stattfinden. Die Organisator*innen beobachten die Situation jedoch genau und wollen ihre Einschätzung fortlaufend an die Entwicklungen anpassen. “Die aktuellen Empfehlungen des Bundes und des Gesundheitsministeriums … Continue reading

1. Teil des Aufrufs zur Demonstration am 28.03.2020: Nichts und Niemand ist vergessen!

07.03.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Wir nähern uns mit großen Schritten, der antifaschistischen Demonstration am 28.03.2020 um 14 Uhr an der Haltestelle Kampstraße Dortmund. Von Heute an, sind es noch genau drei Wochen bis wir uns auf der Straße sehen und gegen rechte Gewalt in … Continue reading

Kontinuitätslinien – Rechter Terror in Deutschland

05.03.2020 - Forum gegen Rassismus Dortmund

In diesem Monat jährt sich der Mord an Thomas Schulz zum 15. Mal. Am 28. März 2005 wurde er vom Neonazi Sven Kahlin erstochen, weil er rechte Pöbeleien nicht unwidersprochen lassen wollte. Zu seinem Todestag wird daher in Dortmund eine antifaschistische Demonstration gegen rechte Gewalt stattfinden. Eine Veranstaltungsreihe widmet sich außerdem der Kontinuität und Verdrängung … Kontinuitätslinien – Rechter Terror in Deutschland weiterlesen

Vortragsreihe im März 2020

28.02.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

VERGESSEN, VERDRÄNGEN, ERINNERN Vortragsreihe zur Entwicklung und Aktualität rechter Gewalt in Deutschland Am 28. März 2020 jährt sich der Mord an Thomas Schulz zum 15. Mal. Der Punk wurde 2005 von einem Neonazi in der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße erstochen. Zu seinem … Continue reading

Mobi-Material: Jetzt geht es in die heiße Phase!

27.02.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Es sind noch 30 Tage bis zur antifaschistischen Demonstration gegen rechte Gewalt in Erinnerung an Thomas Schulz am 28. März 2020. Unser Mobi-Material ist mittlerweile eingetroffen und das Verteilen ist im vollen Gange! Wir haben für euch größere Mengen im … Continue reading

Kurzaufruf: Nichts und Niemand ist vergessen!

09.02.2020 - Nichts und Niemand ist Vergessen

Kurzaufruf zur antifaschistischen Demonstration gegen rechte Gewalt in Erinnerung an Thomas »Schmuddel« Schulz am 28. März 2020 Am 28. März 2020 jährt sich der Tod von Thomas »Schmuddel« Schulz zum 15. Mal. Der Punk wurde am Ostermontag 2005 durch den … Continue reading

ABSCHIEBEHAFT ABSCHAFFEN SOLI-TRESEN am 01.02.2020 im Nordpol

28.01.2020 - Refugees Welcome Dortmund

In Büren bei Paderborn befindet sich Deutschlands größter Abschiebeknast. Über 140 Menschen werden aktuell unter widrigsten Bedingungen über Monate festgehalten. Einzige Grundlage für Internierung und Repression ist ein „begründeter Verdacht“, sie würden sich einer Abschiebung entziehen. Da es sich bei der Abschiebehaft um eine „Sicherungsmaßnahme“ und keine Strafe handelt, werden den Insass*innen bei gerichtlichen Anhörungen […]

Klimawandel und Rassismus

03.01.2020 - Forum gegen Rassismus Dortmund

Vortrag & Diskussion mit Felix Riedel         am 20. Januar um 18 Uhr im AStA-Seminarraum, Emil-Figge-Straße 50 TU Dortmund Mit der Expansion der weißen Gesellschaften in die neue Welt und nach Afrika nahm der Kapitalismus Fahrt auf. Der „Dreieckshandel“ mit Sklaven, Rohstoffen und billigen Handelswaren legte die Grundlage für die Besitzverhältnisse der … Klimawandel und Rassismus weiterlesen

ABSCHIEBEHAFT ABSCHAFFEN SOLI-TRESEN am 07.12.19 im Nordpol

04.12.2019 - Refugees Welcome Dortmund

In Büren bei Paderborn befindet sich Deutschlands größter Abschiebeknast. Über 140 Menschen werden aktuell unter widrigsten Bedingungen über Monate festgehalten. Einzige Grundlage für Internierung und Repression ist ein „begründeter Verdacht“, sie würden sich einer Abschiebung entziehen. Da es sich bei der Abschiebehaft um eine „Sicherungsmaßnahme“ und keine Strafe handelt, werden den Insass*innen bei gerichtlichen Anhörungen […]

Dokumentation: Erklärung zu den zwölf angekündigten „Montagsdemonstrationen“ der Partei „Die Rechte“

08.10.2019 - Antifa Medienzusammenhang Dortmund

Wir dokumentieren hier das Flugblatt von „Antifaschist*innen aus Dortmund“: Zum vierten Mal innerhalb kürzester Zeit marschierten am Montag, dem 7. Oktober 2019, Neonazis aus dem Umfeld der Partei „Die Rechte“ durch die migrantisch geprägte Dortmunder Nordstadt. Die Splitterpartei hat angekündigt, bis zum 23. Dezember jeden Montag weitere Aufmärsche in der Nordstadt durchführen zu wollen. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, einige grundlegende Punkte in Bezug auf den Umgang mit rechten […]

frischere news    ältere news